Fachkräftemangel

Frauen haben etwas dagegen!

In Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Ingolstadt

Der demographische Wandel ist nicht umkehrbar. Die Zahl der erwerbsfähigen Menschen sinkt, der Fachkräftemangel steigt. Allein in Ingolstadt und der Region fehlen den Betrieben über alle Berufsgruppen hinweg  bereits heute etwa 12.000 qualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Auch für die Zukunft gibt es keine Entwarnung. Im Gegenteil: Bis 2030 wird sich die Lücke in unserer Region auf 21.000 Fachkräfte erhöhen (http://www.ihk-fachkraeftemonitor-bayern.de/).

Das ist die eine Seite. Und eine andere?

Viele gut ausgebildete Frauen möchten nach Erziehungs- oder Pflegezeiten beruflich neu starten. Sie haben es nicht immer leicht. Denn obwohl zahlreiche Unternehmen den Fachkräftemangel beklagen, ist die Bereitschaft, junge Mütter oder Berufsrückkehrerinnen in höherem Alter einzustellen, eher gering. Gleichzeitig fällt es Frauen oft schwer, sich auf neue Branchen einzulassen, nach flexiblen Arbeitszeiten zu fragen oder die Möglichkeit innovativer Arbeitsplatzmodelle anzusprechen. Umdenken ist auf beiden Seiten gefragt und genau hier setzt Pro Beschäftigung an.

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern organisieren wir im Rahmen unseres Info-Tages Frauen zurück ins Berufsleben einmal im Jahr konzentriert Vorträge, Impulse und Kontakte sowie jede Menge Zuversicht für den Weg zurück ins Berufsleben.

Natürlich beraten wir auch individuell. Wir sind spezialisiert auf Coaching von Frauen in beruflichen Orientierungsprozessen. Und wir entwickeln Strategien mit Unternehmen, die Frauen stärker als bisher in ihre Betriebe einbinden möchten.

Sie haben etwas gegen den Fachkräftemangel? Dann rufen Sie uns an! Wir sind gerne für Sie da! 0841 17752

Eine Kooperation mit der

Ira Schmalbrock