Gründen intensiv – 1, 2, 3 gegründet! Modul 2

Wann:
22. Oktober 2019 um 9:00 – 12:00
2019-10-22T09:00:00+02:00
2019-10-22T12:00:00+02:00
Wo:
Servicestelle Frauen - Beruf - Gründung
Wagnerwirtsgasse 2
85049 Ingolstadt
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Servicestelle FBG
0841 17740

 

Eins zwei drei: gegründet!

Von der Idee zur Gründung: Mit unseren drei Workshop-Modulen bekommen Sie in 6 Wochen kompaktes Wissen
und kostenlose Unterstützung für die Gründung Ihres Unternehmens.

 

Modul 1: „Business Modell Canvas und Businessplan“ am Donnerstag, 09.10.2019, 09-12 Uhr

Das Business Model Canvas ist eine hervorragende Methode, das Grundgerüst Ihrer Geschäftsidee kompakt darzustellen, systematisch auf Schwachstellen abzuklopfen und entsprechend zu optimieren. Von diesem Grundgerüst ausgehend entwickeln Sie Ihren Businessplan. Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert.

 

Modul 2: „Preiskalkulation und die lieben Zahlen“ am Dienstag, 22.10.2019, 09-12 Uhr

Dieser Workshop unterstützt Sie, optimale und marktgerechte Preise zu finden und einen Zugang zum Zahlenteil Ihres Businessplans zu finden. Wir beschäftigen uns mit den verschiedenen Möglichkeiten der Preisfindung und deren Anwendung in der Praxis. Der für Sie richtige Preis bildet die Grundlage Ihrer gesamten Kalkulation.

Modul 3:  „Kunden gewinnen, aber wie?“ am Montag 11.11.2019, 09-12 Uhr

Die beste und pfiffigste Geschäftsidee nutzt nichts, wenn das Produkt oder die Dienstleistung nicht an die Frau oder an den Mann gebracht werden kann. Alle Marketing-Überlegungen sollten dem Leitgedanken folgen: „Der Wurm, der an der Angel hängt, muss nicht dem Angler schmecken, sondern dem Fisch“. Wie Sie das schaffen können, damit beschäftigen wir uns heute.

 

Alle drei Workshop-Module finden statt in der

Servicestelle FRAUEN – BERUF – GRÜNDUNG
Wagnerwirtsgasse 2
85049 Ingolstadt.

Bitte melden Sie sich an unter anmeldung@pro-beschaeftigung.de oder unter 0841 / 17740

Wir freuen uns auf Sie!

 

Für die Seminarreihe werden Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) eingesetzt. Eine ESF-Einverständniserklärung und die Grundangaben im Erfassungsbogen als Erklärung zur Teilnahme am Projekt „Frauen – Beruf – Gründung“ sind daher zwingend erforderlich.

 

 

 

 

 

 

Al